Benjamin Götz

*1977

M.A. Medien & Bildung

Sozialarbeiter, Erlebnis- und Medienpädagoge, Jungenarbeiter

Zusatzqualifikationen:

  • Referent für medienpädagogische Elternarbeit (AJS BW)
  • Referent für migrationssensible Medienpädagogik (AJS BW)
  • Digitale Jugendbeteiligung (Akademie Remscheid)
  • Jungenarbeiter (LAGJ BW)
  • Ropes-Course Trainer (epizentrum Stuttgart)
  • Sozialraumorientierte HzE (Stadt Stuttgart)

 

Thematische Schwerpunkte

Medienpädagogik

  • Digitale Spiele
  • Medien und Gender
  • Mediensozialisation von Kindern und Jugendlichen
  • Medienerziehung
  • Medienpädagogisches Arbeiten für Fachkräfte im Bereich Jugend(sozial)arbeit

Digitale Bildung

  • Bildung in der Mediengesellschaft
  • E-Learning
  • Gamification & Game Based Learning

Making

  • Roboterbau
  • RaspberryPi
  • pädagogisches Making in der Jugendarbeit
  • Upcycling & DIY

Referenzen

LandesNetzWerk ajs BW
Seit 2011 Mitglied im LandesNetzWerk der Aktion Jugendschutz BW. Referent im Angebot Medienpädagogische Fortbildung für die Sozialpädagogische Familienhilfe.
Bundeszentrale für politische Bildung

Seit 2011 als Referent, im Auftrag der bpb, für die Angebote Eltern-LAN und Eltern/Pädagogen Online:Soziale Netzwerke in ganz Deutschland unterwegs.

Hochschule Esslingen

Seit 2011 Lehrbeauftragter der Fakultät SAGP.

  • Methodische Ansätze in der Arbeit mit Jungen.
  • Medienpädagogisches Arbeiten mit Gruppen.
  • Begleitung „Selbstorganisiertes Seminar“.
  • Alkoholprävention mit Peer-Education.
  • Erlebnispädagogische Workshops Einführungstage
LAG Jungenarbeit BW

Mitglied im Auschuss der LAG. Seit 2018 Referent in der  Weiterbildung zum Jungenarbeiter*, mit dem Modul Jungen* und Medien, geschlechterbezogener Ansatz in der pädagogischen Arbeit mit Medien.

KVJS

Von 2015 bis 2018 Dozent für Medienpädagogik an der Fachschule für Sozialwesen. Referent bei der Jahrestagung Schulsozialarbeit.

Ev. Hochschule Ludwigsburg

WiSe 19/20: Lehrauftrag „Pädagogisches Making in der Jugendarbeit“